VIRTUELLER METHODENKOFFER

GEGEN ANTISEMITISMUS

MALMAD unterstützt schulische wie außerschulische Bildner*innen methodisch in ihrer Arbeit zur antisemitismuskritischen Bildung. Dafür stellt MALMAD sowohl Hintergrundinformationen zu den Bereichen Judentum, Israel, Antisemitismus sowie Demokratie und Menschenrechte zur Verfügung, als auch gesammelte und eigens entwickelte Methoden, die praktisch geprüft wurden und regelmäßig erneut evaluiert werden. Teil des Methodenkoffers sind außerdem Verweise auf mögliche Exkursionsorte und weitere Bildungspartner*innen.

Die Methodensammlung zur Unterstützung der antisemitismuskritischen Bildungsarbeit richtet sich in erster Linie an Bildungsinstitutionen, Schulen und Vereine. Unser präventiver Methodenansatz hat zum Ziel, antisemitischen Vorfällen vorzubeugen, um einer möglichen Intervention zuvorzukommen.

Sie finden MALMAD unter www.malmad.de (Die Website wird ab dem 10.02.2021 freigeschaltet)

Weitere Informationen zum Projekt: sabra.malmad@jgdus.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Kontakt

Marina Friemelt und Natalie Kajzer

(Mitarbeiterinnen im Projekt „MALMAD - Virtueller Methodenkoffer gegen Antisemitismus“)

sabra.malmad@jgdus.de

Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW.

Büro

Paul-Spiegel-Platz 1

40476 Düsseldorf

Kontakt

Tel: +49 211 94195988

sabra@jgdus.de

  • facebook

© 2017 SABRA