VIRTUELLER METHODENKOFFER GEGEN ANTISEMITISMUS

Dieses Projekt hat zum Ziel einen Methodenkoffer zu erstellen, der online abrufbar sein wird und Methoden zu den Themen Antisemitismus, Judentum und jüdische Identitäten sowie Israel enthält. Sobald die Website online geht, finden Sie den Link hier.

 

Details zum Projekt

  • Themen des Methodenkoffers sind Antisemitismus, Judentum und jüdische Identitäten sowie Israel.

  • Der Methodenkoffer richtet sich in erster Linie an Lehrer*innen an Schulen.

  • Im Methodenkoffer finden sich Materialien und Methoden für den Einsatz in einer Projektwoche, wobei auch einzelne Methoden für den regulären Unterricht genutzt werden können.

  • Ergänzend finden sich im Methodenkoffer Verweise auf außerschulische Aktivitäten und Kontaktdaten qualifizierter Referent*innen in NRW.

  • Der Methodenkoffer soll online abrufbar sein – hierzu wird momentan eine Webseite entwickelt.

 

Vorgehen

  • Bestandsaufnahme von vorhandenen Materialien

  • Erstellung ergänzender Materialien und deren Erprobung in Form von Workshops

  • Konzipierung einer exemplarischen Projektwoche für Schulen

  • Zusammentragen von Exkursionsmöglichkeiten und qualifizierten Referent*innen in NRW

  • Entwicklung einer Webseite, um die Materialien und Informationen virtuell abrufen zu können

 

Kontakt

Marina Friemelt und Clara Petersen

(Mitarbeiterinnen im Projekt „Virtueller Methodenkoffer Antisemitismus“)

Das Projekt wird vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW gefördert.

Büro

Bankstraße 57

40476 Düsseldorf

Kontakt

Tel: +49 211 94195988

sabra@jgdus.de

  • facebook

© 2017 SABRA